Die Jahre 1986 bis 1995

1988

Sportfreund Friedhelm Freund kommt nach Lübben.
Da Walter Weber aus beruflichen Gründen immer weniger Zeit für die Trainingstage findet, teilen sich Friedhelm Freund und Walter Weber zukünftig die Trainingseinheiten. Friedhelm Freund begeistert mit seiner offenen Art ehemalige Judokas und bringt das Erwachsenentraining wieder auf Schwung. Somit kann sich Walter Weber wieder mehr auf die organisatorischen Dinge des Vereins konzentrieren.

1991

Neugründung des Judoverein ”Kuzushi“ e.V. Lübben.
Mit der Wende (dem Mauerfall, das Ende der DDR) musste auch der Verein neue Wege gehen. So gründeten Walter Weber und Friedhelm Freund gemäß der neuen Satzung vom 17.01.1991 den Judoverein ”Kuzushi“ e.V. Lübben und ließen ihn offiziell beim Amtsgericht Lübben am 23.04.1991 eintragen. Der Judoverein kann nun wieder mit Zuversicht in die Zukunft sehen. Am 02.07.1991 wird der Judoverein ”Kuzushi” e.V. Lübben dann beim Landessportbund Brandenburg e.V. als Mitglied registriert.

Wir ziehen in die Sporthalle der 1. Grundschule
Da die Turnhalle im Ortsteil Steinkirchen ausschließlich durch die Förderschule genutzt werden soll entschließt sich der Verein in die Sporthalle der 1. Grundschule Lübben zu ziehen. Durch die Lage, direkt im Zentrum, ist es für viele unserer Kinder noch zentraler gelegen und leichter erreichbar.

1991

Erste Kraftprobe bei Kreismeisterschaften.
34 Kämpfer (sowohl männlich als auch weiblich) gehen in Lübbenau an den Start und erkämpfen dreizehn 1. Plätze, siebzehn 2. Plätze und vier 3. Plätze und bestehen somit die erste Kraftprobe nach der Neugründung.

1992

Der Judoverein zählt bereits um die 100 Mitglieder.

1992

Der Verein richtet sein 1. Spreewald-Pokalturnier aus.