Ein langer Tag beim BTU-Cup in Cottbus

In dem vom Ausrichter HSV Cottbus durchgeführten Turnier in der Sporthalle der Universität Cottbus trafen sich 24 Vereine mit 239 (davon 17 aus Lübben) Startern in den Altersklassen U 9, U 11, U 13 und U 15. Neben Vereinen aus Berlin, Sachen und Brandenburg waren auch vier polnische Vereine angereist. Auf vier Matten konnten die männlichen und weiblichen Judoka ihre Kräfte messen.

Da der Start des Turniers immer wieder verschoben wurde, hatten unsere Judoka neben der üblichen Erwärmung auch mal die Gelegenheit sich mit anderen sportlichen Betätigungen bei Laune zu halten.

DSC03100 DSC03108 DSC03109

Zunächst wurde in den Altersklassen U 9 und U 11 gekämpft.

Gleich den ersten Kampf des BTU-Cups sollte Melissa beschreiten, die sich in ihrer Gewichtsklasse ausschließlich mit Jungen messen sollte. Der 1. Kampf ging leider auch gleich verloren, aber der Wille war da, so das sie den 2. Kampf für sich entscheiden konnte. Leider ging der dritte Fight wieder verloren, so blieb ihr nur Platz 5.

DSC03132 DSC03118 DSC03123

Theo Cal wurde als nächster Kämpfer aufgerufen, er hatte 2 Kämpfe zu beschreiten, beide gingen verloren und am Ende belegte er ebenfalls den 5. Platz.

DSC03135 DSC03240

Jetzt ging es Schalg auf Schlag, zunächst trat Igor an, er bestritt 3 Kämpfe, diemal 2 Niederlagen und 1 Sieg, damit holte sich Igor aber noch den 3. Platz, somit Bronze und die erste Medaille an diesem Tag.

DSC03139 DSC03166 DSC03245

Zeitgleich mit Igor betrat jetzt auch Elisa die Matte, und sie war an diesem Tag einfach nicht zu schlagen, 4 Kämpfe = 4 Siege. Elisa das war eine ganz starke Leistung an diesem Tag, die Goldmedaille hast du dir wirklich verdient. KLASSE!

DSC03145 DSC03148 DSC03149

Paul und Maximilian traten beide in einer Gewichtsklasse an, und bestritten gleich den ersten Kampf gegeneinander, den Vereinsinternen Kampf konnte Maximilian für sich entscheiden. Das war aber kein Grund für Paul den Kopf in den Sand zu stecken, er steigerte sich stark und konnte noch 2 Kämpfe für sich entscheiden, am Ende Platz 3., Maximilian jubelte am Ende über Silber, Gratulation.

DSC03156 DSC03157 DSC03170 DSC03171 DSC03177

DSC03183 DSC03184 DSC03190

Jasmin bestritt zunächst einen Freundschaftskampf, da sie zum ersten Aushang der Liste keine Gegnerin gehabt hätte. Den Kampf konnte Jasmin für sich entscheiden. Die Liste wurde im laufenden Turnier erneuert und jetzt hatte sie eine Gegnerin, leider verlor sie diesen Kampf, aber immerhin gab es eine Silbermedaille.

DSC03196 DSC03198 DSC03203

Zur gleichen Zeit auf Matte 4, Max kämpfte und wie, die ersten beiden Kämpfe souverän gewonnen, dass Finale war erreicht. In diesem Finale konnte sich Max nicht durchsetzen und verlor, aber auch hier wurde über seine Silbermedaille gejubelt.

DSC03195 DSC03199 DSC03201

DSC03243

In der U13 w bis 36kg traten 4 Judoka an, mit Anne, Lea und Miriam leider gleich drei aus unserem Verein. Zunächst gewann Miriam den ersten Kampf gegen Lea, im nächsten Kampf verlor Anne gegen die spätere Siegerin aus Polen. Vereinsintern ging es weiter, Anne gewann gegen Lea, im weitern Verlauf verlor Miriam gegen die Polin. Miriam gewann dann gegen Anne und die polnische Judoka setzte ihre Siegesserie gegen Lea fort. Zum Ende holte somit Miriam Silber sowie Anne und Lea Bronze.

DSC03208 DSC03221

Vor der ersten großen Pause im Turnier stieg Sarah in das Wettkampfgeschehen ein, den ersten Kampf konnte sie noch gewinnen, die beiden weiteren gingen gegen starke Gegnerinnen verloren, am Ende reichte es zu Platz 3.

DSC03225 DSC03229

Gegen 14:30 Uhr wurden die ersten Siegerehrungen vorgenommen.

DSC03250

Nach langer Wartezeit ging es erst um 15:45 Uhr mit den Kämpfen weiter. Angelina ging zuerst an den Start, 2 Kämpfe = 2 verloren, leider nur Platz 5 für Angelina.

P1010048

Noch etwas später konnten nun auch Fabian, Lucian und Leon auf die Matte. Fabian bestritt 4 Kämpfe, dabei 2 gewonnen und 2 verloren, für Fabian gab es Bronze. Lucian hatte ebenfalls 4 Kämpfe, leider konnte er davon nur einen gewinnen, aber es reichte noch für die bronzene Medaille. Und Leon, 2 Kämpfe, beide gewonnen, die 2 Goldmedaille des Tages war perfekt. SUPER Leon!

P1010033 P1010034

P1010035 P1010040

Zum Schluss noch ein großes Lob an Jakob, der diesen ganzen Tag tadellos als Kampfrichter im Einsatz war, das war bestimmt nicht einfach.

DSC03137