Schülermasters des ASHAI Spremberg in Ortrand U9/U11

Ein starkes Turnier, das mit dem 6. Platz in der Mannschaftswertung der U9/U11 belohnt wurde.

Bereits um 07:30 Uhr trafen sich unsere 7 Teilnehmer und los ging es nach Ortrand. Dort trafen sich 170 Teilnehmern. Dabei waren in Ortrand zu Gast Vereine aus Dresden, Riesa, Teltow, Eisenhüttenstadt, Frankfurt (Oder), Berlin Hoppegarten, Vetschau, -2- Vereine aus Cottbus, -2- Vereine aus Tschechien (Teplice, Novi Bor), Lauchhammer.

Zuerst war die U9 am Start.  Elisa Rudnik (-24kg) und Melissa Stoye (-21kg) verloren leider gleich ihre ersten Kämpfe, aber sie gaben nicht auf und gewannen den 2. Fight beide auf die letzten Sekunden.  Elisa hatte noch einen dritten Kampf, den sie durch Hantei gewann. Somit haben sich beide die Silbermedailie erkämpft. Klasse!

     

 

Als nächster war Maximilian (-28kg) an der Reihe. Ihm standen 4 Kämpfe bevor. Seinen ersten Gegner schlug er mit einem Yuko. Kampf 2 gewann er mit einem Wazari. Kampf 3 ging leider verloren. Im Finale setzte er sich mit einem tollen Wurf durch. Erster Platz auch für Maximilian.

   

Zeitgleich begann der Wettkampf für Matthew (-34kg).  Er hatte drei Kämpfe. Bei einem musste er sich leider geschlagen geben. Die anderen beide Kämpfe gewann er souverän mit je 10 Punkten, so dass er damit den 1. Platz belegte.

   

Die U11 begann ihre Kämpfe um 12:00 Uhr. Natürlich auf 3 Matten gleichzeitig. Max (-36kg) hatte 8 Kämpfer auf der Liste.  Es wurde im Poolsystem gekämpft. Leider gewann er nur einen von 3 Kämpfen und war damit zeitig ausgeschieden. Platz 7.

 

Für Tim  (-43kg) war alles noch Neuland. Er steigerte sich von Kampf zu Kampf. Den letzten seiner 4 Kämpfe  gewann er dann mit einem Wurf und einer konsequenten Kuzure-Kesa-Gatame. Damit 3. Platz. Super!!!

   

Igor (-38kg) hatte 6 Gegner im Pool. Die ersten beiden Kämpfe ging es fast über die ganze Zeit. Er schloss dann jeweils mit Festhalten ab und gewann. Im dritten Kampf profitierte er von 2 Shidos des Gegener und gewann mit einem Yuko. Kampf 4 gewann er wieder über eine Festhaltetechnik. Im Finale ließ er dem Gegener keine Chance. Ein Super Wurf und der Sieg ging nach wenigen Sekunden an Igor. 1. Platz.  Ein tolles Turnier für Igor.