5 Turniere – 5-mal Top

In den vergangenen Wochen hatten unsere Judokas ein umfangreiches Wettkampfprogramm. Die Palette fing an mit dem Anfängerturnier in Spremberg,  führte über Turnieren mit allen Altersklassen in Peitz und in Senftenberg, ging dann weiter mit einem stark besetzten Wettkampf in Lauchhammer, bis hin zum großen Internationalen Spreewaldpokal  in Cottbus am letztem Oktoberwochenende mit rund 850 Sportlern aus 85 Vereinen, von denen einige aus den Niederlanden, der Ukraine, Tschechien und Polen anreisten.

Insgesamt erkämpften sich unsere Judokas bei den fünf Veranstaltungen  18 erste Plätze, 11 zweite Plätze und 11 dritte Plätze, ein Top-Ergebnis was alle Erwartungen übertraf. Am erfolgreichsten kehrten unsere Sportler vom Seeturnier in Senftenberg heim. Am ersten Tag errangen dort unsere 8 Teilnehmer  5mal Gold, 2mal Silber und einen 5. Platz. Weiterhin erkämpften wir einen Pokal(5. Platz) beim Mammutcup in Spremberg, wo auch Elisa Rudnik als „Beste Technikerin“ in ihrer Altersklasse ausgezeichnet wurde. Wie gewohnt überzeugten auch wieder Miriam Stoye und Igor Bekker, die mit mehreren ersten und zweiten Plätzen glänzen konnten.  Aber auch die neu im Wettkampfgeschehen eingestiegenen Elise Pöschla und Max Lachmann machten mit guten Resultaten auf sich aufmerksam.

Wermuttropfen im Wettkampfgeschehen war der chaotische  Verlauf des Spreewaldturnieres in Cottbus, durch die übergroße Anzahl der Teilnehmer war ein geordneter Turnierverlauf nicht möglich, dass führte zu einer Belastungsprobe für alle Kämpfer und Trainer. Jakob Liesegang, der letzte Lübbener Kämpfer am diesem Tage, beendete seine Kämpfe erst gegen 20:00Uhr!

Die genauen Ergebnisse wie gewohnt im Kuzushi Kurier (Zeitung oder hier online)