>Jiu Jitsu< Landesseminar – Lindow 2016

Wir hatten uns EIN Jahr darauf gefreut, wieder als Gruppe am Landesseminar teilnehmen zu können. Im Vorfeld kam von den „Neuen“ immer die Frage „Ist es denn wirklich so schön?“.  Nach dem Seminar ist die Frage hinreichend beantwortet!

Wir waren als fast kleinster Verein im Landesverband mit den fast meisten Sportlern vertreten (14 „Mann“ von Lübben)! – Und alle die dabei waren, haben schon gefragt, wann sie sich für 2017 anmelden können!

An den 3 Tagen stand die Einführung in die Stilrichtung BJJ (Brasilien Jiu Jitsu) und der Umgang mit dem Hanbo (Hanbo Jitsu) auf dem Programm.

Am Freitag bei der 1. Trainingseinheit stimmte Frank Gehrke (Landestrainer Leistungssport im BJJV) die Teilnehmer mit einer sehr praxisbezogenen Einheit auf den Bodenkampf ein.

Samstag begann dann die Arbeit mit dem Hanbo. Beim Hanbo handelt es sich um einen ca. 90cm langen Stock. Mit diesem wurden Grundtechniken und Bewegungsabläufe geübt. Dabei hat jeder gemerkt, dass eine gute Bewegungslehre unerlässlich für eine saubere Technikausführung ist. Die beiden Gasttrainer Marco und Daria Leik schafften es trotz voller Halle auf die Sportler einzugehen und vermittelten Ihre Techniken sehr interessant.

Daria brachte uns in Ihren Einheiten das BJJ näher. Schon bei der Erwärmung  stellten viele fest, dass BJJ nicht bloß „ein bisschen rumkrabbeln“ ist.

Mit der „Wahlstunde“ Faszientraining, schwimmen und Tischtennis am Anreisetag war es ein volles Programm.

Ein Höhepunkt soll nicht unerwähnt bleiben: Die Kellerbar! Da konnte man nicht nur „ein Bierchen trinken“ sondern auch prima mit anderen Vereinen im Kontakt kommen oder diesen pflegen! – So wie wir es seit Jahren mit den Senftenbergern machen.

Was wieder geblieben ist – Muskelkater am nächsten Tag, ein voller Kopf von den vielen Techniken und der Wunsch wieder dabei sein zu wollen!